Weiermer Lied

1.
Mir lieget doch, s’weis jedes Kind, am Schwarzwald unn am Rhei,
am See unn an der Baierbach, wo könnt’s denn schöner sei?
Unn unser Weiermer Dialekt, so goldig isch unn frei;
denn keiner sagt so schee wie wir das Wörtle “Dambedei”
Ja bei uns – ja bei uns singt de kloinste Gringel:

REFRAIN:
Gell mir henn es scheenes Dorf, hajo, hajo, hajo!
Wo so goldige Mädle hat, hajo, hajo, hajo!
In Mainz, in Köln unn Düsseldorf sinn a die Mensche froh,
doch keiner sagt so schee wie mir, das kleine Wort “Hajo”

2.
De Sportplatz unn die Ziegelhütt unn unser Schnoogebad,
des sinn so Plätz wo jeder sieht, drumm isch euch a net glatt,
wenn oiner üwwer unser Dorf dut schelde wie en Grabb,
dem fahret ihr glei üwwer dschnut, der halt dann b’schimmt sei Lapp;
denn für uns – denn für uns haißt schtets nur die Parol:

REFRAIN …

3.
Ebbes habet mir voraus, des henn die annere nett,
des sinn die Schnooge in unserm Baad, Mensch griegsch als do dei Fett.
Mit dene hat ma als sei not, die fresse oim ball uff,
un schlagsch a schtücke 1000 dod hocke hundert annere druff.
Wege dem – wegen dem singet mir doch ganz fidel:

REFRAIN …

YOU MAY ALSO LIKE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.