Bohnengringel

Die Bohnegringel wurden auf Veranlassung des Gründers Reinhold Melzer 1980 gegründet. Der Name basiert auf der Legende, dass die Frauen aus dem Dorf früher ihre Waren in Körben auf dem Kopf zum Markt nach Ettlingen trugen. Um Druckstellen zu vermeiden, verwendeten sie Kringel aus Bohnenkraut, die sie als Polster unter den Korb legten. Deshalb stellen die Kostüme der Bohnegringel und die Maske jene Marktfrauen dar. Die Bohnegringel sind so fest mit dem Verein verbunden, dass eine Veranstaltung ohne sie, keine Veranstaltung wäre. Sie sind somit aus dem heutigen Vereinsgeschehen nicht mehr wegzudenken. Die karnevalistischen Aktivitäten sind vielseitig. Sie nehmen bei verschiedenen Umzügen der Region teil, das Hauptaugenmerk gilt jedoch den Prunksitzungen. Neben dem klassischen Tanz in Häs mit Maske gestalten sie seit vielen Jahren ein Showprogramm, welches immer unter einem bestimmten Motto steht. Sie überraschen oft mit besonders fantasievollen Kostümen. Das Training findet donnerstags ab 20:00 Uhr statt.